Singen in Bewegung und im Einklang mit der Natur: Gesangsprojekt des Diakonischen Werkes Limburg-Weilburg für Interessenten offen

Herbstliches Licht im Kurpark oder ein spätsommerlicher Stadtwald – nur zwei von vielen möglichen Orten, an denen seit Anfang September das Gesangsprojekt der Tagesstätte des psychosozialen Zentrums der Diakonie Limburg-Weilburg in Bad Camberg stattfindet. Das Projekt für Menschen, die unter einer seelischen Behinderung oder einer psychischen Erkrankung leiden, soll ihnen eine alternative Freizeitaktivität ermöglichen. Angeleitet durch eine Sozialarbeiterin aus dem Psychosozialen Zentrum und die Musikpädagogin Silke Hensel haben die Teilnehmer einmal die Woche für eine Stunde die Möglichkeit, sich in einer Gruppe auszuprobieren, ein Miteinander zu erleben und Handlungsstärke zu entwickeln. Das Projekt richtet sich auch an Angehörige und Menschen ohne psychische Beeinträchtigung.

„Bislang haben an dem inklusiven Angebot in der Regel acht bis elf Personen mit und ohne Erkrankung teilgenommen. Unser Ziel ist es, die Teilnehmer in ihrer Handlungskompetenz zu stärken, so dass sie bei langanhaltendem Interesse ein solches Angebot bei einem Verein ohne Begleitung in Anspruch nehmen können“, so Carsten Höhler, Leiter des Psychosozialen Zentrums. „Gleichzeitig werden durch das Singen in der Natur der Stresslevel gesenkt und der Schlafrhythmus verbessert.“

Das Singprojekt, das von Aktion Mensch gefördert wird, hat im September 2019 in den Räumen der Tagesstätte Bad Camberg, Frankfurter Straße 44, 65520 Bad Camberg begonnen und wird im wöchentlichen Rhythmus fortgesetzt.

Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an:
Telefon 06431 / 2174-151 oder Mail hoehler@dw-limburg-weilburg.de

Weitere Informationen unter:
www.dw-limburg-weilburg.de/psychosoziales-zentrum/tagesstaetten/

Aktion Mensch Logo